Le KGH est arrivé à Paris!

Die Französischkurse der Oberstufe erkundeten am Wochenende mit Frau Laumen, Frau Mainz und Herrn Matzerath die französische Hauptstadt.
Zwei Tage verbrachten die Schüler:innen in Paris: Der Freitag begann mit einer Bustour vorbei an den Wahrzeichen der Stadt: der Eiffelturm, die Basilika Sacré-Cœur und das Panthéon konnte die Gruppe bestaunen. Ein besonderes Erlebnis war die abendliche Bootsfahrt über die Seine, vorbei am glitzernden Eiffelturm. Am Samstag teilten die Kurse sich auf: ein Teil besuchte das Stade de France, während die anderen das Musée d’Orsay oder das Petit Palais besichtigten. Mit all den neuen Eindrücken im Gepäck ging es dann am Abend wieder zurück in die Heimat.

ABI on stage 2023

Eine Mischung aus Tanz, Theater und Musik konnten die Besucher:innen von „Abi on Stage“ am vergangenen Freitag im Lichthof erleben. Schüler:innen und Ehemalige des KGH boten ein abwechslungsreiches Programm dar, das das Publikum begeistert zurück ließ!

Sollte es ein Wahlrecht ab der Geburt geben?

Dieser Frage haben sich die Schüler:innen auf der Exkursion zum Landtag in Düsseldorf gestellt und im Plenum, also dort, wo sonst die Abgeordneten sitzen, eine Debatte um die Änderung der NRW-Verfassung geführt. Danach hatten wir Zeit, um im großen Fraktionsraum den CDU-Politiker Thomas Schnelle zum Alltag eines Landtagsabgeordneten zu befragen und außerdem Themen wie den Tagebau Garzweiler in Erkelenz oder das geplante Gewerbegebiet in Lindern zu besprechen. Vielen Dank @Thomas_Schnelle!

Wege gehen – Weihnachtsgottesdienst in St. Gangolf

Die Kirche war bis auf den letzten Platz besetzt, als das KGH heute Morgen in besinnlicher Atmosphäre Weihnachtsgottesdienst in St. Gangolf feierte. Danke an alle Mitwirkenden, die eine so stimmungsvolle und weihnachtliche Gottesdienstfeier möglich gemacht haben. Die Gestaltung der Gottesdienstfeier übernahmen die Religionskurse von Frau Gebing und Herrn von den Driesch aus Klasse 8. An der Orgel saß Constantin Beckers aus der EF. Der vokalpraktische Kurs von Frau Nellisen und Herrn Stritzel bereicherte die Feier durch weihnachtliche Musikstücke und Herr Herrmann und Herr Schikora zelebrierten.

DANKE!

Vielen Dank für eure großartige Unterstützung bei unserer diesjährigen Lebensmittelspendenaktion für Amos und die Heinsberger Tafel.

Weihnachtskartenwettberb 2022 – Das sind die Gewinner

Der Weihnachtskartenwettbewerb am KGH konnte auch dieses Jahr wieder eine große Beteiligung verzeichnen. Aus den zahlreichen Einreichungen traf unser Sekretariat zunächst eine Vorauswahl, die dann der erweiterten Jury vorgelegt wurde. Das Rennen machten schließlich mit Platz 1 Soukaina Errafay aus der Q1, auf Platz 2 Constantin Jansen aus der 5c und als Drittplatzierte Linea Engel, 8d. Die drei stolzen Gewinner:innen bekamen von Herrn Schröder jeweils einen Gutschein der Buchhandlung Gollenstede. Außerdem werden dieses Jahr erstmals alle drei Gewinnerexemplare vervielfältigt und die drei erhalten als bleibende Erinnerung jeweils ein „Belegexemplar“ ihres wahrscheinlich ersten druckreifen Kunstwerkes. Wie alle Jahre wieder verschickt das KGH die Karten mit entsprechenden Grüßen an zahlreiche öffentliche Stellen und Personen des öffentlichen Lebens.

Kerzenverkauf bringt tollen Erlöss

Ein herzliches Dankeschön an die Schüler der Religionskurse der Klassen 5 und 6 für die tollen gebastelten Teelichter und Kerzen, den Verkauf derselben und die tolle Gestaltung der Adventsvigil.

Durch euren Einsatz können wir der Heinsberger Tafel sowie der Hilfsorganisation Amos insgesamt über 320,- € spenden.

1000€ für die Kinderkrebshilfe

Im Zuge der Projektwoche organisierte das Projekt „Mit dem Rad durch den Kreis“, welches in der Woche 30-45km pro Tag zurücklegte und dabei tolle Ausflugsziele ansteuerte, für den Präsentationstag das Catering für die hungrigen und durstigen Besucher. Die zahlreich erschienenen Gäste wurden von den Schüler:innen (Klasse 6 bis Q2) am Grill und dem Getränkeverkauf bestens versorgt. Die Schüler:innen hatten schnell den Wunsch den hierbei entstandenen Erlös von 1.000€ der Kinderkrebshilfe Ophoven zukommen zu lassen. Unter dem Motto der Projektwoche „Miteinander“ konnten somit gesunde Kinder kranken Kindern indirekt helfen und eine Freude machen.

Am Donnerstag, 24.11., wurde dem Initiator der Interessengemeinschaft, Wiljo Caron, im KGH der obligatorische Scheck übergeben. Herr Caron erzählte eindrucksvoll den Zielen und Möglichkeiten seiner Stiftung. Die anwesenden Schüler:innen waren begeistert von diesem Engagement.

Kulturabend in Aachen für die Q2

Am vergangenen Freitagabend nutzten 32 Schüler:innen aus den Deutsch-Grundkursen der Q2 das Angebot, eine Inszenierung von Robert Seethalers „Der Trafikant“ im Grenzlandtheater Aachen anzuschauen. Als Teil des Zentralabiturs hatten sich die Schüler:innen bereits theoretisch mit dem Stück auseinandergesetzt. Die Begegnung mit dem Werk im Theater beeindruckte die Abiturient:innen nachhaltig – für viele wird es wohl nicht der letzte Theaterbesuch gewesen sein!

Dank geht an Herrn Göricke, Frau Koj, Herrn Matzerath, Herrn Ullm und Frau Ziobrowski, die diesen Abend ermöglicht und organisiert haben!

Projektwoche 2022 – Präsentationstag ein voller Erfolg

Schon vom Parkplatz sieht man leuchtende Schilder, die in den KGH-Schulgarten weisen. Auf dem Weg durchs Klevchen entdeckt man diesen dann liebevoll angelegt hinter bunt strahlenden Zaunbrettern. Zwei Schülerinnen führen eine Gruppe Besucher über das kleine Grundstück und erklären begeistert die Pflanzen und die Idee hinter dem Projekt. Betritt man dann das KGH selbst, liegt Kuchenduft in der Luft und auf einer großen Präsentationswand nimmt einen das Projekt „Oma / Opa, erzähl mal“ mit auf Zeitreise in die Vergangenheit.

Im Lichthof dann lockt Musik aus dem Musical-Projekt: knapp 30 Schüler:innen performen verschiedene Stücke aus „Tanz der Vampire“, rundherum Verkaufsstände mit liebevoll gestalteten Produkten aus den Kreativ-Projekten der Woche.

Auf dem Schulhof: Tennis, Feuerwehr-Vorführungen, gute Laune und strahlender Sonnenschein! Gut 40 verschiedene Projekte wurden am Samstag als Abschluss der Projektwoche vorgstellt. Auf dem gesamten Schulgelände konnte man bestaunen, womit sich die verschiedenen Gruppen in den letzten Tagen beschäftigt hatten.

Die Vielfalt war beeindruckend: Forschungsprojekte zum Mitmachen, selbst erstellte Hörbücher, denen man in gemütlicher Atmosphäre lauschen konnte, Lachen im Loriot-Theater, Diskutieren im Schulparlament, Spiele aller Art, Literatur, Kreatives, Sport und Musik – viele Besucher:innen kamen aus dem Staunen kaum mehr heraus.
Für unsere Schüler:inenn und Lehrkräfte ging mit dem Tag eine spannende Woche voller Herzblut zu Ende, deren positive Energie wohl noch lange in der Schule zu spüren und zu sehen sein wird. Nicht zuletzt in den beeindruckenden Wandbildern in den Fluren von Trakt 1.