Erprobungsstufe

In der Erprobungsstufe knüpft das unterrichtliche Vorgehen zunächst an die Arbeitsweise der Grundschule an und wird dann schrittweise an die für das Gymnasium vorgegebenen Kriterien angeglichen.

Alle Kinder setzen in der Jahrgangsstufe 5 Englisch als erste Fremdsprache fort. In der Jahrgangsstufe 6 erfolgt dann eine erste fachliche Differenzierung mit der Wahl von Französisch oder Latein als zweiter Fremdsprache.

Im musischen Bereich gibt es Möglichkeiten, den persönlichen Neigungen gemäß gefördert zu werden. So können hier neben dem herkömmlichen Musikunterricht praxisorientiertere Schwerpunkte innerhalb der Chor, Orchester- oder Streicherklasse gewählt werden.

Im Bereich der Naturwissenschaften können die Schüler ab dem zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 5 am NW-Projekt teilnehmen.

Auch in den Hauptfächern Deutsch, Englisch und Mathematik werden den Kindern weiterreichende Lern- und Erfahrungsanreize in Form von Wettbewerben angeboten.

Um die methodischen Kompetenzen der Kinder nach und nach auszubauen, finden in regelmäßigen Zeitabständen Unterrichtseinheiten zu bestimmten Methodenbausteinen statt. Diese sind verpflichtend, wodurch sichergestellt ist, dass alle Schüler in den von der Schule als wichtig erachteten Kompetenzen (z.B. Heftführung, effektives Lernen oder Kommunikationstraining) geschult werden.