Sie lassen Seifenblasen nach Minze duften

Beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Krefeld haben auch Schüler aus der Region sehr gut abgeschnitten

Erkelenz/Heinsberg. Drei erste Preise, fünf zweite Plätze und drei Sonderpreise sind das Ergebnis, mit dem Schüler aus der Region Heinsberg vom Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ an ihre Schulen zurückgekehrt sind.

Den Zeitungsartikel vom 23. März 2017 finden Sie in voller Länge hier: Jugend forscht

Trauer um Franz-Josef Lennertz

Ehemaliger Leiter des Kreisgymnasiums führte AG der Senioreninitiativen

Kreis Heinsberg. Die 2003 gegründete Arbeitsgemeinschaft der Senioreninitiativen im Kreis Heinsberg trauert um ihren ehemaligen Vorsitzenden Franz-Josef Lennertz, Oberstudiendirektor i.R., der im Alter von 80 Jahren gestorben ist.

Den Nachruf in voller Länge finden Sie hier: Nachruf

EMSA im Februar und März

Am 10. Februar 2017 fand die zweite Open Stage in diesem Jahr statt. Im Mittelpunkt standen Klavier – und Gesangsdarbietungen. So konnte Maxim Feld aus der IV sein Können mit der „Sonatine op.76, Nr.3, 3.Satz“ des dänischen Komponisten L. Schytte unter Beweis stellen. Mit einem Stück aus einer anderen Stilrichtung, aber ebenso virtuos spielte Max Schramm (UIII) auf dem Klavier Paul Desmonds Jazz-Evergreen „Take five“.  Youssra Bousfia aus der VI sang „Scars to your beautiful“ von Alessia Cara und begeisterte das Publikum mit ihrer Stimme und professionellem Auftritt. Professionell war auch die letzte Darbietung der Pause, bei der die Chorklassen von Frau Nelissen „Chöre“ von Mark Forster sangen.

Wenige Wochen später, am 03. März 2017 ging EMSA in eine nächste Runde. Diesmal eröffneten Luca Lustig und Nathalie Esser aus der Untertertia mit ihren Violinen die klingende Pause und zugleich ihren Zuhörern Einblick in die „Klezmermusik“. Anschließend zeigte Max Schätzle (IV) auf dem Keyboard sein Können. Zum Abschluss sang Christian Scheuss (IV), mit der E-Gitarre von Dennis Küppers (Q1) begleitet, „Halleluja“ von Leonard Cohen.

Und es besteht weiterhin Grund zur Freude: Schon am Freitag, den 31.03.2017 ist die Bühne wieder frei für junge Musikerinnen und Musiker des KGH! Anmeldungen werden von den Musiklehrern, insbesondere von Frau Schael gerne entgegengenommen.

Elisabeth Walde

Ein toller Kinobesuch

Heinsberg, 7. März 2017. Einige Klassen der Stufen 5-8 haben zusammen mit ihren Lehrkräften den politischen und vielfach ausgezeichneten Film „Nicht ohne Uns“, der über die Kinder unserer Welt handelt, im Roxi-Kino Heinsberg geguckt, wo dieser Film extra nur für die Politik-Klassen ausgestrahlt wurde. Um 13 Uhr trafen sich alle beteiligten Klassen mit ihren Lehrern und Lehrerinnen. Anschließend gingen alle Schüler und Schülerinnen gemeinsam ins Kino. Als alle genügend Essen und Trinken hatten und einen Platz gefunden hatten, fing der Film an. Er dauerte circa 1 Stunde und 30 Minuten. Die Schüler und Schülerinnen sowie die Lehrer und Lehrerinnen fanden es sehr interessant, da die Kamera den Schulweg eines jeden Kindes begleitete und dabei Besonderheiten, Gefahren und Gedanken der Kinder einfing. Sehr einprägsam war allen das Schicksal von Alphonsine von der Elfenbeinküste, die zwar auf dem Schulweg war, aber nur, um dort zu arbeiten. Sie erzählte, dass viele Kinder auf den Kakaoplantagen arbeiten müssen, aber gar nicht wissen wie Schokolade eigentlich schmeckt, weil sie viel zu teuer sei. Ein anderes Beispiel ist Vincent aus der Schweiz, der als einziges Kind auf einem Berggasthof wohnt und dessen Schulweg über gesicherte und ungesicherte Skipisten hinab ins Tal ging. Ihn beschäftigte der Klimawandel, der für schlechtere Winter sorge und damit den Berggasthof bedrohe.

So war für Gesprächsbedarf in den folgenden Politikstunden gesorgt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Kalinowsky vom Roxy-Kino und beim Förderverein des Kreisgymnasiums für diesen interessanten Nachmittag!

Meriel Jessen, Ve

Jugend forscht

Betrunken ohne Alkohol