Die Jury präsentiert: die Gewinner des Logowettbewerbs!!!

Nach zähem Ringen und schlaflosen Nächten steht das Logo zu unserem Schuljubiläum fest. Soviel vorab: es gab einige Überraschungen…

Neugierig? Hier gibt es alle Infos:

Stundenpläne für die Woche vom 23.04. – 27.04.2018

Die Stundenpläne für die Sek. I finden Sie >hier<

Die Stundenpläne für die Sek. II finden Sie >hier<

Diese Stundenpläne sind nur für den Zeitraum vom 23.04. – 27.04.2018 gültig.

Wir informieren Sie ab Ende der nächsten Woche an dieser Stelle, wie die weiteren Stundenpläne aussehen werden.

 

 

KREISMEISTER!

Was für ein Paukenschlag! Die WK IV – Mannschaft des KGH gewinnt nach einer überzeugenden Leistung den Kreismeistertitel.

Das Spiel gegen die Gesamtschule Ratheim hatte einiges an Spektakel zu bieten. Zur Halbzeit führte das KGH scheinbar souverän mit 3:0. Doch unter Anfeuerung der zahlreich erschienenen Schüler der gegnerischen Schule begann die zweite Halbzeit mit einem Sturmlauf des Gegners und die KGH-Schüler verloren kurzzeitig ihre Linie, so dass es plötzlich 3:3 stand und das Spiel zu kippen drohte. Doch das KGH-Team kämpfte sich ins Spiel zurück und überstand die kritische Phase, so dass man letztendlich mit 6:3 das Endspiel für sich entscheiden konnte. Der Erhalt der begehrten Kreismeister-Shirts wurde anschließend kräftig gefeiert. Durch den Sieg im Kreis hat man nun auch noch die Möglichkeit, sich in der nächsten überregionalen Runde gegen die Aachener Schulen zu beweisen.

Kreismeister

Was lange währt, wird endlich gut

Seit den Sommerferien waren die Biologieräume der Unter- und Mittelstufe in Trakt III aufgrund der Renovierungsarbeiten für den Unterricht gesperrt.

Das lange Warten hat sich gelohnt. Die Räume erstrahlen nun in einem ganz neuen Glanz und bieten durch die Einrichtungen nun optimale Bedingungen für einen experimentellen unter durch interaktive Tafel unterstützten Unterricht.

Biologieraum

 

Tolle Erfolge bei der Schulmeisterschaft im Schwimmen

Kreismeisterschaft Schwimmen_2018Am Donnerstag, den 15.2.2018 fanden im ErkaBad (Erkelenz) die Schulmeisterschaften im Schwimmen statt.

Die 2. Mädchen Mannschaft der WK IV setzte sich im abschließenden Staffelrennen souverän mit fast 18 Sekunden Vorsprung auf Platz 2 durch. Doch leider reichte dies in der Gesamtwertung nur für den zweiten Platz.

Wir sind stolz auf Karla Engels, Eva Geffers, Lea Geffers, Belana Knarren, Stella Posada und Freya van Helden

Leider lief es bei der 1. Mannschaft der WK IV, rund um Lisa Erdweg, Heidi Heinrichs, Lilly Hoffmann, Annik Poot, Mira Prinz und Sophia Saad, an diesem Tag nicht so gut. Am Ende reichte es mit 17s Vorsprung auf den Fünftplatzierten nur für Platz 4.

Die WK IV der Jungen kämpfte sich in einer packenden Abschlussstaffel noch auf einen guten dritten Platz. Sie mussten sich nur dem Cusanus-Gymnasium und dem Max-Kolbe-Gymnasium geschlagen geben.

Gratulation an Finn Erben, Anthony Habib, Julius Jenczewski, Mats Latuske, Niklas Laumen, Stefan Otto, Albert Schmidt und Jannik Schröder.

 

 

Selfkantlauf 2018 – Das KGH begeistert!

Schön war vor allem die stattliche Teilnehmerzahl unserer Schule, die die verschiedenen Laufstrecken rund um den Rodebach in Gangelt in Angriff nahm. Insgesamt starteten 38 junge Sportlerinnen und Sportler sowie vier Lehrerinnen und Lehrer des KGH beim diesjährigen Selfkantlauf.

Das Wetter, am Anfang der Woche noch die große unbekannte Größe, spielte mit, so dass alle gespannt dem Startschuss entgegenfieberten. Die Streckenführung durch die wunderschöne Naturkulisse des Rodebachtals sowie die Anfeuerung der zahlreichen Zuschauer im Zielbereich sorgten dafür, dass die Läuferinnen und Läufer ihren Lauf – trotz großer Anstrengung – richtig genießen konnten.

Darüber hinaus gab es tolle Zeiten und Platzierungen zu bestaunen:

Elisa Laumen, Elias Paulzen und Tobias Winkens gewannen den Lauf in ihrer Altersklasse. Auf dem „Treppchen“ landeten Aaron Latour, Hannes Heuter, Hauke Winkens, Johannes Thevissen, Alexander Thevissen, Antonia Janßen, Aurora Ahmeti und Fiona Heck.

Insgesamt gab das KGH ein tolles Bild ab. Beim nächsten Laufevent sind wir bestimmt wieder dabei!

Interesse geweckt?? Dann achte in Zukunft auf die Aushänge in der Schule!

Selfkantlauf Collage_2018

 

Chile-Deutschland Austausch – Ein Erfahrungsbericht

Im Zeitraum vom 21. – 27. Januar 2018 fand der erste Austausch mit der chilenischen Jugendland-Schule in Talagante statt.

Die Chilenen betraten bereits am 20. Januar das Flugzeug nach Deutschland. Als sie dann am Düsseldorfer Flughafen angekommen waren, hatten sie die Flugzeit von 20 Stunden endlich hinter sich gelassen. Dann hieß es erstmal: Warm anziehen! In Santiago de Chile (Hauptstadt) betrug die Temperatur beim Abflug um die 30°C. Der Winter hier ist im Vergleich zum Winter in Chile trotzdem ziemlich kalt, wie die Chilenen uns mitteilten. Die fünf deutschen Schüler samt Familie und Frau Scharfhausen hießen die fünf Chilenen und ihre Direktorin der Jugendlandschule herzlich in Deutschland willkommen. Im Anschluss fuhr jeder Austauschschüler mit seinem chilenischen Partner nach Hause. Nach einem kurzen Abendessen war der Abend auch schon vorbei, da den Chilenen die vier Stunden Zeitverschiebung und 20 Flugstunden in den Knochen steckten.

Chile 1

Am Montag und Dienstag besuchten die Austauschschüler unsere Schule. Zunächst waren diese überwältigt von der Größe unserer Schule, da die Anzahl der Schüler sich im Vergleich auf das 10-fache beläuft. In der Schule durchliefen die Austauschschüler dann die Spanischkurse der Q1 um eine von ihnen angefertigte Präsentation vorzutragen. Themen der Präsentation waren unter anderem die Schule im Allgemeinen, aber auch der Alltag und die Freizeit der Jugendlichen in Chile. Jeweils nach der Präsentation gingen die Schüler der Spanischkurse in Kleingruppen zusammen und führten mit jeweils einem Chilenen ein Interview über verschiedenste Bereiche. Außerdem führten die chilenischen Austauschschüler Interviews mit der Eine-Welt-AG, geleitet von Frau Görner. Nach Schulschluss führten wir, die Austauschschüler des KGH, die Chilenen, in einer ihrem Tempo angemessenen Geschwindigkeit, durch Heinsberg, aßen zusammen Mittag und fuhren anschließend ins Café zur Linde in Horst. Die Familie eines Austauschschülers hatte unserer kleinen Gruppe das Café für Kaffee und Kuchen, als deutsche Tradition, zur Verfügung gestellt.

Chile 2

Am Mittwoch begann das Programm um die Umgebung rund um Heinsberg kennenzulernen, sowie das Leben in einer deutschen Großstadt. Unsere erste Station war Köln. Nach der Zugfahrt war noch ein wenig Zeit um auf der Hohenzollernbrücke Fotos zu machen bis die Stadt- und Domführung begann. Anschließend fanden wir uns zum gemeinsamen Mittagessen im Brauhaus Gaffel ein, wo wir typisch deutsches Essen genießen konnten. Im Anschluss daran hatten wir noch Zeit zur freien Verfügung, welche die Chilenen zum Kauf von Souvenirs nutzten.

Am Donnerstag stand der Ausflug nach Bonn auf dem Plan. In der Stadt angekommen erkundeten wir die Universität und beispielsweise den Haribo-Store, welcher sich als sehr beliebt herausstellte. Nach einem kurzen Mittagessen fuhren wir mit dem Bus weiter zum Haus der Geschichte, wo die Chilenen einen spannenden Einblick bekamen.

Am Freitag brachte uns der Zug nach Aachen. Frau Scharfhausen führte uns entlang der Universität in Richtung Rathaus und Dom durch die Stadt. Einige Fotos und Printen später hatten wir ein wenig Zeit durch Aachen zu laufen. Da die chilenischen Schüler allesamt sehr musikalisch sind, entschieden wir uns einen Musikladen aufzusuchen. Dort durften sie einige Instrumente ausprobieren und ihr Können unter Beweis stellen. Anschließend entdeckten wir einen Trachtenladen, in den wir die Chilenen natürlich reinschleppen mussten. Nach einer kurzen Runde Schnick-Schnack-Schnuck stand der Schüler, der die Lederhose anprobieren sollte fest. Da die Zeit drängte, mussten wir den Laden jedoch schnell wieder verlassen und fuhren mit dem nächsten Bus nach Kohlscheid in die Trampolinhalle. Eine Stunde hatten wir nun Zeit intensiv die Haribos vom Vortag wieder abzuschütteln. Gegen 16 Uhr ging es dann wieder mit dem Zug zurück nach Hause. Den letzten Abend ließen wir alle gemeinsam in der Bowlinghalle ausklingen.

Chile 3

Bei einem gemeinsamen Frühstück im Café zur Linde am Samstagmorgen konnten noch einmal alle Eindrücke und Erfahrungen geteilt werden, bevor es ans Kofferpacken ging. Letzteres stellte sich als schwierig heraus, da die Haribo-Tüten sämtliche Maße des Koffers sprengten. Gegen 15 Uhr fuhren alle Richtung Düsseldorfer Flughafen und erst jetzt wurde allen bewusst, dass die kurze Zeit von einer Woche schon um ist. Nach einer herzlichen Verabschiedung und einem erfolgreichen Check-In ohne überladene Koffer, lag eine anstrengende, aber schöne Woche voller neuer Erfahrungen hinter uns. Jetzt zählen schon alle die Tage bis wir dann in sieben Wochen nach Chile fliegen und die völlig andere Kultur weiter kennenlernen dürfen.

Wir können es kaum erwarten die Chilenen und ihre Schule zu besuchen!

Alexander Krauß, Vincent Sausen, Tessa Busch, Melissa Kirbach, Paula Wynands und Hannah Küppers

Jugend forscht

In diesem Jahr nehmen wieder Schüler des KGH am Wettbewerb „Jugend forscht“ teil.

Was ist Jugend forscht?

Jugend forscht ist ein Ideenwettbewerb mit Projekten aus dem naturwissenschaftlichen Bereich. Man kann hier an einem selbst ausgewählten Thema arbeiten und forschen.

Am vergangenen Mittwoch haben die teilnehmenden Schüler in der Mittagspause im Lichthof allen Mitschülern und Kollegen ihre Projekte vorgestellt.

Dies sind einige Eindrücke der Präsentationen.

Am Dienstag, den 20.02., fahren unsere Schüler nach Krefeld zum Wettbewerb und stellen dort ihre Projekte einer Jury vor. Wir wünschen ihnen dabei viel Erfolg!

Collage_Jugend forscht_2018