Schüler bringen bei „Open Stage on tour“ Musik in die Innenstadt

Ein Zeitungsartikel von Anna Petra Thomas aus der Heinsberger Zeitung

HEINSBERG. Einmal im Monat haben die jungen Musiker des Heinsberger Kreisgymnasiums die Möglichkeit, sich in einer großen Pause ihren Mitschülern solo oder in kleinen Ensembles im Rahmen einer „Open Stage“ zu präsentieren.

Anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Schule taten sie dies jetzt einen Vormittag lang in unterschiedlichen Gruppen in der Heinsberger Innenstadt. „Die Stadt zum Klingen bringen“, lautete das Motto von „Open Stage on tour“.

Auch die Chorklasse von Jacqueline Nelissen beteiligte sich an dem Projekt. Begleitet wurden die Schüler, die in der Hochstraße und in der Fußgängerzone zu hören waren, von Lehrer Daniel Schindler und Yara Schippers von der Schülervertretung. Violine und Cello waren da etwa an der Karnevalssäule zu hören, drei Saxophone und ein Cajon vor einem Geldinstitut. A-cappella-Gesang bewunderten die Besucher der Innenstadt auf dem Marktplatz.

Lehrer und Schüler waren begeistert. „Das war schön“, erklärte auch Lukas Jansen, der mit seinem Saxophon dabei war. Im Orchester müsse es mal laut und mal leise sein. Hier konnten wir uns mal richtig austoben“, freute er sich.