Fremdsprachenwettbewerb „The Big Challenge“ 2018

Am 3. Mai schickten wir erstmals unsere Sextaner (Kl. 5a-e) ins Rennen, um am internationalen Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ teilzunehmen. Bundesweit sind sie dabei gegen 48.906 weitere Schüler/innen der Jahrgangsstufe 5 angetreten.

Unsere ‚Newbies‘ haben fleißig geübt und mussten sichzahlreichen Fragen rund um Wortschatz, Aussprache, Grammatik und Landeskundestellen. Jetzt dürfen sich alle Teilnehmer auf tolle Preise freuen – darunter Urkunden und diverse Sachpreise (je nach Platzierung).

Für die ‚Top 5‘ bzw. ‚Top 6‘ (Punktegleichheit) fand am Montag, den 25.6.2018, eine Preisverleihung mit der Schulleitung und Wettbewerbskoordinatorin (Frau Mair) statt, in der Sonderurkunden, größere Sachpreise und eine „School Award Medaille“ verliehen wurden an:

1. Maria Theresia Moller Jessen (5e) – landesweit Platz 16, bundesweit Platz 67

2. Kiana Gülpen (5a)

2. Heidi Heinrichs (5b)

4. Fenja Otto (5d)

5. Theodora Mala (5b)

6. Alya Jilmaz (5c)

Big Challenge 2018

 Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich und freuen uns auf die Teilnahme im nächsten Jahr.

 

Die Sowi-Leistungskurse in Brüssel

Am Mittwoch, den 27.06.18, machten sich die beiden Sowi-Leistungskurse zusammen mit Frau Krägler und Herrn Schröder morgens um sieben Uhr auf den Weg nach Brüssel. Nach guten zweieinhalb Stunden Busfahrt kamen wir in der Hauptstadt Belgiens an. Da Brüssel ein wichtiger Ort für die europäische Union ist und wir das Thema EU im Unterricht intensiv besprochen haben, war diese Stadt ein passendes Ausflugsziel.

Zunächst waren wir im sogenannten Parlamentarium, dem Besucherzentrum der EU, wo wir durch eine Simulation eine Plenarsitzung nachspielen konnten. Dieses Spiel hat uns die Abläufe von einem Gesetzesvorschlag bishin zu dem tatsächlichen Beschluss dieses Gesetzes nähergebracht.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es dann weiter in das europäische Parlament. Dort trafen wir Terry Reintke, eine deutsche Abgeordnete des Parlaments. Sie hat uns vieles über ihre Arbeit erzählt und wir konnten einige Fragen stellen. Das war für die meisten Schüler am interessantesten, weil wir mit ihr viele Themen, die Europa betreffen, diskutieren konnten.

Nach einem kurzen Schnappschuss des Plenarsaals, der nach wie vor leider kaum benutzt wird (Entscheidungen des Europäischen Parlamentes fallen in Straßburg) und einer Portion belgischer Delikatessen, ging ein erfolgreicher Tag in Brüssel zu Ende. Auf der Busfahrt verfolgten wir gespannt das Spiel der deutschen Nationalmannschaft, welches uns leider sehr enttäuscht hat. Dennoch war der Tag in Brüssel ein lohnenswerter Ausflug.

Brüssel 2018 (SoWi-LKs)

FVM-Talenttag – Das KGH steht in jedem Wettbewerb auf dem Treppchen!

Hohe Temperaturen und Sonne pur scheinen jährliche Begleitumstände des FVM-Talenttages zu sein, doch auch die KGH-Erfolge bei diesem Wettbewerb setzen sich von Jahr zu Jahr fort.

So konnte man in diesem Jahr in jedem Wettbewerb das „Stockerl“ erklimmen. Insgesamt waren fünfzehn Jungen und fünf Mädchen aus den Klassen 5 & 6 für das KGH aktiv im Einsatz. In der Jungenmannschaftskonkurrenz holten sich Lennard, Levin, Anton, Maxim und Lukas den 2. Platz, in der Einzelwertung wurde Hauke starker Dritter (bei 125 Teilnehmern).

In der Mädchenkonkurrenz mussten sich Hannah, Katharina, Johanna, Finja und Ida nur den Seriensiegerinnen vom Cornelius-Burgh-Gymnasium Erkelenz denkbar knapp geschlagen geben und wurden ebenfalls tolle Zweite. Auch hier gelang Katharina in der Einzelwertung der Sprung auf Platz 3.

Insgesamt gab das KGH wieder ein tolles Bild ab. Die Vorfreude auf die Schulwettbewerbe im Schuljahr 2018/2019 ist bei allen Beteiligten groß.

FVM-Talenttag 2018

 

Wechsel bei der Berufsberatung am KGH

Nach fast 18 Jahren Tätigkeit im Kreis Heinsberg gibt Herr Lothar Dröge von der Arbeitsagentur seine Beratungstätigkeit am KGH auf. Grund dafür ist eine Neuorganisation der Arbeitsagentur, die keine fachliche sondern rein organisatorische Gründe hat, wie Herr Dröge uns versicherte.

Herr Dröge war häufiger Gast am KGH. Er hat unsere Schülerinnen und Schüler von der 9. Klasse an begleitet – zunächst mit dem BIZmobil als Startveranstaltung zur Berufsfindung. In der EF ging es weiter mit dem Basistraining und endete mit der Beratung „Wege nach dem Abitur“ in der Stufe Q1. Parallel dazu hat er monatlich seine Sprechstunde für die Oberstufe abgehalten, deren Termine immer schnell ausgebucht waren. Die Schüler mochten seine angenehm verbindliche und ruhige Art, seine Sachkenntnisse haben vielen Schülerinnen und Schülern auf ihrem Weg in das Berufsleben Orientierung gegeben. Frau Dohmen und Herr Metz schätzten außerdem seine Flexibilität und Unkompliziertheit – unerlässliche Tugenden um man am KGH erfolgreich arbeiten zu können.

Lothar Dröge

Wir alle bedauern seinen Weggang außerordentlich und wünschen Herrn Dröge in seinem neuen Wirkungskreis alles Gute.

Die Aufgaben von Herrn Dröge wird Herr Stefan Biernath mit Beginn des kommenden Schuljahresübernehmen. So ist sichergestellt, dass unseren Schülerinnen und Schülern auch weiterhin eine fundierte Berufsberatung angeboten werden kann.